[Rezension] Jägerin der Dunkelheit, Nightworld – Lisa J. Smith

Buchtitel: Jägerin der Dunkelheit
Autor: Lisa J. Smith
Reihe:Nightworld
Band: #3
Verlag: cbt
Seiten: 256
Bewertung: 3 Sterne

In der geheimen Welt der Vampire, Hexen und Werwölfe herrschen strenge Regeln:
1. Kein Mensch darf je von ihrer Existenz erfahren.
2. Kein Geschöpf der Dunkelheit darf sich je in einen Menschen verlieben. Sonst wartet der sichere Tod …
Doch: It’s so easy to fall in love …

Rashel Jordan ist jung, atemberaubend schön – und eine eiskalte Vampirjägerin! Erbarmungslos verfolgt sie nur ein Ziel: Endlich jenen Blutsauger zur Strecke zu bringen, der einst ihre Mutter tötete. Da verliebt sie sich in Quinn – einen Vampir mit einem dunklen Geheimnis …

Rezension

Cover

Ich liebe ja die Aufmachungen der Nightworld-Reihe. Es sind eigentlich immer nur Gesichter die man sieht, wobei die Augen grün (in den späteren Bänden orange) hervorgehoben werden. Keine Ahnung wie ihr das findet, ich finde diese Cover jedoch sehr ansprechend. Auf diesem Cover sieht man die Rachel, die Vampirjägerin und Hauptperson des Buches.

Thema

Das Thema des Buches dürfte wohl ziemlich bekannt sein. Vampirjägerin verliebt sich in charmanten Vampir. Vermutlich gibt es tausende Bücher dieser Art. Deshalb werde ich auch an dieser Stelle nicht mehr dazu sagen, was sollte ich auch noch erwähnen?

Charaktere

m Mittelpunkt der Geschichte stand Rachel, alias die Katze, eine berühmte Vampirjägerin. Man lernt sie zwar als eher kalte, starke und abgeschottete Person kennen, jedoch schließt man sie schnell ins Herz. Besonders da man in den ein oder anderen Augenblicken auch erkennen kann, dass sie nicht ganz so kalt ist, wie sie immer erscheint. Dann gibt es da noch Quinn, den Vampir der alle Menschen für Ungeziefer hält. Anfangs ist man sich nicht wirklich sicher was man von ihm halten soll. Er kommt einerseits sympathisch rüber, andereseits auch einwenig wahnisinnig und eisern. Aber auch bei ihm kann man da ein Fünkchen Gutes erkennen, weshalb man auch ihn, spätestens am Ende des Buches wirklich mag. Die Beziehung zwischen Rachel und Quinn ist definitiv interessant und fesselnd. Leider muss ich auch sagen dass ich es etwas übertrieben fand, dass die beiden sich von anfang an so nahe sind (die die das Buch gelesen haben werden wohl wissen was ich meine).

Handlung

Die Handlung des Buches ist auf jeden Fall spannend und man wird auch ein paar mal überrascht. Besonders interessant fand ich es am Ende des Buches. Ein kleines Minus gibt jedoch der unsinnige Plan von Rachel und Quinn. Ich möchte euch natürlich nichts vorweg nehmen, aber dies fand ich einfach nur schwachsinnig.

Fazit

Ich habe bereits mehrere gute Bücher von Lisa J. Smith gelesen und wurde auch hier nicht enttäuscht. Zugegeben, es ist eine bekannte Story, aber mit interessanten Wendungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s